Für feuchte Frauen-Handwerksträume

Ob Cuttermesser, Schraubendreher, Werkzeuggürtel oder Maler Set – bei missfixx.com gibt es diese Dinge endlich in PINK! Da schlagen Mädels-Herzen höher. „Hier werden pinke Heimwerkerinnen-Träume wahr. In unserem Online-Shop findest du pinkes Werkzeug, Geschenk-Ideen und Do-it-yourself-Anleitungen“ umwirbt der Online-Shop seine Zielgruppe. Und präsentiert die 13 wichtigsten Werkzeuge, also die absoluten Must-Haves für Handwerkerinnen in genau zwei Farbtönen: pink und rosa. „Egal, ob bei deinem nächsten Do-it-yourself-Projekt oder bei Renovierungsarbeiten zu Hause: Mit dem pinken missfixx-Werkzeug hast du alles, was du zum Selbermachen in deinen eigenen vier Wänden brauchst,“ heißt es da weiter.

Foto (c): missfixx, Screenshot: klische*esc e.V.

Auf der Instagram-Seite und im Blog findet Frau dann auch DIY-Tipps, was sie so alles Tolles basteln und handwerkeln könnte. Zum Beispiel Nägel in eine Holzscheibe schlagen (mit dem pinken Hammer natürlich) und dann mit pinkfarbenem Garn Muster um die Nägel ziehen. Ich meine mich zu erinnern, dass mein Sohn so etwas im Kindergarten gebastelt hat. Aber vielleicht täusche ich mich und es war viel später, in der Grundschule. Oder sie erfährt, wie sie eine leere Dose mit pinkfarbener Kordel umwickeln und daraus einen Blumentopf basteln kann. Wow! Bei solchen handwerklichen Top-Leistungen verschlägt es mir glatt die Sprache! Dabei hat missfixx selbst erkannt, “ Werkzeug muss vor allem von guter Qualität und immer griffbereit sein – die Optik ist dabei oft zweitrangig“. Warum nur ist die Firma trotzdem in die Rosa-Falle getappt? Dass Unternehmen Nischen suchen, verstehen wir. Was wir jedoch kritisieren ist die Verbreitung von unsinnigen Geschlechter- und Rollenklischees. Und genau das tut missfixx mit dieser pinken Produktpalette, mit der Frauen eingeredet wird, sie müssten selbst beim Werkeln „schick“ und „anmutig“ sein.

Ein Wink mit dem Goldenen Zaunpfahl ergeht an Symbionet GmbH
Unternehmensbereich missfixx, Burgbernheim

(ado)