Archiv der Preisverleihungen seit 2017

2019

Rückblick, Preisträger, Top 5, Jury und freispiel-Abzeichen

Jedes Jahr hoffen wir, dass ein Umdenken stattfindet, dass Unternehmen von Produktentwicklung bis Marketing Abteilung sich ihrer Verantwortung bewusster werden und überhaupt verstehen, welchen Schaden sie anrichten, wenn sie nicht nur einseitige Geschlechterclichés bedienen, sondern – so kann es einem vorkommen – einfach immer noch eins drauf legen. So werden Kinder immer früher in Schubladen gesteckt, was inzwischen so weit geht, dass nicht nur Produkte für Babies in rosa und hellblau daher kommen, sondern auch schon Nabelschnurklemmen, denn offenbar darf man Jungen nicht mit einer „Mädchenschere“ abnabeln – wenn irgendetwas Genderwahn ist, dann solche Produkte.
Aus der Laudatio zum Goldenen Zaunpfahl 2019 von Anke Domscheit-Berg

Pfahlspitze-Deko

Preisverleihung am 22. Mai 2019 im HAU Hebbel am Ufer, Berlin

Rückblicke 2019

Toilette putzen – ein lustiges Mädchenspiel

Der Gewinner 2019

Die Gamingbranche gilt als Männerdomäne, dabei liegt der Anteil weiblicher Spielerinnen bei 40 bis 48% und nimmt weiter zu. Obwohl sich die Zielgruppen also stark gewandelt haben in den vergangenen Jahren, bleiben die Charaktere und Themen binär und klischeehaft. Auch die Macher von Spieleaffe.de haben den Blick nicht über den Rand ihres Schubladendenkens gehoben, glauben sie doch, mit ‚Toilette Putzen‘ erreiche man die weibliche Zielgruppe.

Anke Domscheit-Berg, Almut Schnerring, Sascha Verlan und der Goldene Zaunpfahl 2019 für "Toiletteputzen ist ein lustiges Mädchenspiel" auf spielaffe.de

Die TOP 5 der Einreichungen

Die Nominierten in 2019

playmobil-Zeitschriften

Shopping als Hobby

Bei Playmobil gibt es Shopping-Girls, die „freuen sich schon seit Tagen auf ihren Einkaufsbummel“ – was Frauen eben so machen, was Mädchen eben so lernen. Shopping als Hobby. Interessant, was…
Drohne-BuschH07812 Detail

Drohne, Drohnenführer und zwei unbekleidete Damen

Da diskutieren wir über #metoo und #Alltagssexismus, ob die Gesetzgebung ausreicht, Sexualstrafrecht, Recht am eigenen Bild etc pp… Oder auch einfach, wie man Kindern und Jugendlichen beibringt, wann die Grenzen…
Bildschirmfoto 2018-05-30 um 15.04.30

Toilette putzen ist ein lustiges Mädchenspiel

„Toilette putzen – Hausarbeit gegen Partybesuch! Toilette putzen ist ein lustiges Mädchenspiel, in dem du das Bad reinigen kannst, damit deine Mutter dir erlaubt, auf die Party einer Freundin zu…
Rossfrau-Weltfrauentag-2018

Zum Weltfrauentag 30% auf Strickstrümpfe

Rossmann missbraucht den Weltfrauentag, und wirbt als „Rossfrau“ für Putzmittel: der Centaur des Logos wird zur Centaurin, die Klischees kommen aus der Mottenkiste („Beautyqueen“, „Naschkatze“. „Diva“), und Rabatte gibt es…
playmobil-Zeitschriften

Shopping als Hobby

Bei Playmobil gibt es Shopping-Girls, die „freuen sich schon seit Tagen auf ihren Einkaufsbummel“ – was Frauen eben so machen, was Mädchen eben so lernen. Shopping als Hobby. Interessant, was…
Drohne-BuschH07812 Detail

Drohne, Drohnenführer und zwei unbekleidete Damen

Da diskutieren wir über #metoo und #Alltagssexismus, ob die Gesetzgebung ausreicht, Sexualstrafrecht, Recht am eigenen Bild etc pp… Oder auch einfach, wie man Kindern und Jugendlichen beibringt, wann die Grenzen…
Bildschirmfoto 2018-05-30 um 15.04.30

Toilette putzen ist ein lustiges Mädchenspiel

„Toilette putzen – Hausarbeit gegen Partybesuch! Toilette putzen ist ein lustiges Mädchenspiel, in dem du das Bad reinigen kannst, damit deine Mutter dir erlaubt, auf die Party einer Freundin zu…
Rossfrau-Weltfrauentag-2018

Zum Weltfrauentag 30% auf Strickstrümpfe

Rossmann missbraucht den Weltfrauentag, und wirbt als „Rossfrau“ für Putzmittel: der Centaur des Logos wird zur Centaurin, die Klischees kommen aus der Mottenkiste („Beautyqueen“, „Naschkatze“. „Diva“), und Rabatte gibt es…

Die Jury 2019

Gastgeberin

Publizistin, Netzaktivistin und parteilose Bundestags­abgeord­nete für Brandenburg in der Linksfraktion.

Gastgeber*innen

Almut Schnerring & Sascha Verlan

Journalist*innen-, Autor*innen- und Trainer*innen-Team, Equal Care Day – Initiator*innen

Jury

Tina Adomako

Jury

Ulaş Aktaş

Lehrbeauftragter am Institut für Pädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Jury

Michel Arriens

Campaigner und Social Media Manager bei Change.org, der größten Petitions- und Kampagnenplattform der Welt.

Jury

Eva-Maria Lemke

Moderatorin und Journalistin, seit Januar 2019 Gesicht des rbb-Politikmagazins „Kontraste“ im Ersten

Jury

Martin Rücker

Freiberuflicher Journalist und Verbraucher­rechtsaktivist. Seit 2017 Geschäftsführer von Foodwatch, die Essensretter

Jury und Live-Act

Lia Sahin

Beatboxende rothaarige deutsche Transgender Frau mit türkischem Migrations­hinter­grund, als Workshop­leiterin unterwegs für Rap for Refugees

Jury und Live-Act

Sookee

Musikerin, Aktivistin, Trägerin des Louise-Otto-Preises, Rolemodel von Mädchen, Frauen und Queers in der Popkultur

Marketing mit Vorbildcharakter wird ausgezeichnet

freispiel-Abzeichen

Das freispiel-Abzeichen wurde 2019 zum ersten Mal verliehen und ging an die Wildling Shoes GmbH, Anna & Ran Yona, Gummersbach mit folgender Begründung:

  • Der Blog-Artikel „Über Räubertöchter und wilde Kerle – oder warum unsere Schuhe unisex sind“ vom 11. April 2019 auf den Seiten des Unternehmens räumt auf mit dem gängigen Vorurteil, Männer und Frauen hätten aufgrund ihres Geschlechts unterschiedliche Füße und bräuchten deshalb auch unterschiedliche Schuhe.
  • Im Online-Shop der Wildling Shoes GmbH gibt es keine Unterteilung des Sortiments in die Kategorien männlich / weiblich.
  • Werbung und Design verzichten auf eine geschlechtliche Zuordnung der Produkte.
  • Eigenschaften, Fähigkeiten und Interessen der Zielgruppe werden nicht einem Geschlecht zugewiesen.
Goldener Zaunpfahl 2019, Wildling Shoes GmbH ist Gewinnerin des freispiel-Abzeichens
- (c)Anna Sacco

Das freispiel-Abzeichen ist eine Einladung, gemeinsam Strategien zu entwickeln und andere Unternehmen zu überzeugen, dass geschlechterreflektierte Produkte und Kampagnen mehrheitsfähig werden. Die Verleihungsurkunde wird deshalb von beiden Vertragsparteien unterzeichnet.

Fotos: Anna Sacco