Selbst ist der Mann

Das Do-it-yourself-Magazin könnte genau das sein, ein DIY-Magazin für Menschen, die gerne etwas selbst machen, bauen, werken, schrauben, leimen… Aber Titel und Bebilderung machen klar, dass die Zielgruppe Männer sind. Uns erschließt sich nicht, warum es sich lohnt, die Hälfte der potentiell Interessierten von vorneherein auszuschließen, als ob Frauen nicht mit Werkzeug umgingen. Vorgestrig. Überflüssige Klischee-Reproduktion. Eine Botschaft, die alle erreicht, die das Cover in der Bahnhofsbuchhandlung, am Kiosk sehen, auch wenn sie es nicht kaufen.  Immerhin die dazugehörige Internetseite von BAUER XCEL MEDIA Deutschland KG nennt sich nur selbst.de, aber beim Abo bleibt es dabei: „selbst ist der Mann ist die Zeitschrift für Heimwerker.“

(as)

Foto: Einreichung via Twitter, thx @ @FuchsiaRombred