Mütter nehmen sich nicht frei

„Mütter nehmen sich nicht frei“
– Der Werbespot von Procter & Gamble GmbH, der klarmacht, dass Mütter zuständig sind für Kinder. Immer. Nämlich auch dann, wenn sie krank sind. Pause machen? Hilfe holen? Vater, Bruder, Opa anrufen? Nix da, Pille einwerfen, weitermachen! Väter können sich nicht kümmern, die müssen das Geld verdienen,  für Grippe-Tabletten zum Beispiel. Wo kämen wir denn da hin, wenn der sich freinähme. Das bisschen Kindererziehung… wird sie doch wohl auch ohne ihn und mit der richtigen Medikation hinkriegen. Danke fürs Druck Erhöhen, schlechtes Gewissen machen, Frauenbild der 50er aufleben lassen. Und willkommen beim Goldenen Zaunpfahl.

(as)

Foto: (c) Procter & Gamble Video / Screenshot klische*esc e.V.

Link zum Spot: https://www.youtube.com/watch?v=ehCN4RZdSTw

Auf dem Laufenden bleiben?

Auf den Internetseiten des Vereins für den Newsletter anmelden und über die nächste Preisverleihung, Termine, Nominierte etc. informiert werden?