Update der gegenderten Säfte

Die Firma Amecke Fruchtsäfte hat zwei sehr spezielle Fruchtsäfte – einen für Frauen und einen für Männer. Mit pseudowissenschaftlichen Phrasen wird die Welt knallhart in Männer- und Frauenkörper getrennt, die laut Unternehmen nunmal unterschiedliche Bedürfnisse in der Ernährung hätten.

Foto: klische*esc e.V.

Auf gelbem Grund wird Frauen dieser “ganz besondere Saft” angepriesen. Im Text für Frauen stehen dann positive Auswirkungen auf das Immunsystem, die Haut, Nägel und Haare im Vordergrund. Oder kurz gesagt, damit Frauen schön bleiben und nicht krank und hässlich werden. Am Ende könnten sie ihren unerlässlichen Aufgaben zu Hause nicht mehr nachkommen!

Den Männern hingegen wird auf dunkelrotem Karton ein “fruchtig herb[er] […] Geschmack durch dunkle Beeren” angeboten. Im Text geht es dann vor allem um Muskelkraft, Reproduktion und darum, Haarausfall zu verhindern. Dabei haben die gleichen Vitamine plötzlich andere Auswirkungen auf den Organismus. Oder das Gendermarketing der Firma hat bewusst nur die klischeehaft passenden und auf den jeweiligen Karton drucken lassen?

Die Fruchtsäfte für Männer und Frauen von Amecke werden uns immer wieder eingereicht und sind schon seit drei Jahren im Gruselkabinett vertreten. Doch die Firma hat die Texte auf den Kartons verändert, leider nicht zum besseren. Auch unser Text für das Produkt verdient sich hiermit also ein Update.

Und Amecke Fruchtsäfte in Menden im Sauerland einen erneuten Wink mit dem Zaunpfahl.

(ngd)

E: 05/2021