Pailletten für alle – aber für Mädchen teurer

Die Textilfirma Lands‘ End aus Mettlach / bzw. Wisconsin USA ist ja gar nicht so gestrig. Die Produkte im Firmenkatalog werden mit diversen Models präsentiert, um dem globalen Markt gerecht zu werden. „Lass uns mit der Zeit gehen – alle Kinder lieben bunt“. Könnten das die Worte der Leitung der Designabteilung an die Einkäufer*innen gewesen sein? Denn es werden vorbildlich T-Shirts nicht nach black, blue, dark green für Jungs und rosa, mint, pastellgelb für Mädchen angeboten, sondern eine bunte Farbpalette für alle – auch schwarz für girls und pink für boys. Yeah, let’s be adventurous!

Lands' End Katalog
Titelblatt Katalog Lands' End. Foto: klische*esc e.V.

Das Lands‘ End -Team geht sogar weiter – funkelnde Pailletten und Applikationen für alle. Aber dann doch wieder schnelle Autos, Dinos, Sportliche Motive für die Jungs und der übliche Mädchenkram – warum eigentlich immer wieder Einhörner? – für die Mädels. Okay, wir wollen ja nicht immer nur meckern. Auf einem Mädchen Shirt fliegt eine Rakete ins All, und ein rotes Herz ziert ein Shirt für Jungs. Und dass es für alle Pailletten-Shirts gibt, finden wir richtig gut!

Lands' End T-shirts
Seite aus dem Lands'End Katalog. Foto: klische*esc e.V.

Komplett daneben aber:
Unterschiedliche Preise bei gleichem Produkt! Warum, bitte, kosten die T-Shirts für Jungs alle weniger als die T-Shirts für Mädchen? Egal ob in der Baby, kleine Mädchen oder große Mädchen Größe – für ihre Töchter müssen Eltern tiefer in die Tasche greifen.
„Pink Tax“ nennt man diesen Preisaufschlag, der bei Produkten für Frauen/Mädchen häufig zu finden ist. Die Verbraucherzentrale Hamburg fand in Einzelfällen sogar Preisunterschiede von bis zu 200 %!

Willkommen im Gruselkabinett des Goldenen Zaunpfahl 2020

(ado)

Der Wink mit dem Zaunpfahl an LANDS’ END GmbH / 66693 Mettlach

Schlagwörter: