Mr und Mrs Wolf – youtuber*innen im Badezimmer

Rosa: „Für ein sinnliches Duscherlebnis mit Marens lebendigem, floral-weichen Signature-Duft.“

Blau: „Tobis urbaner Signature-Duft verleiht dir einen souveränen Auftritt im Alltag.“

Körperpflegeprodukte heben wie kaum eine andere Kategorie die Absurdität des geschlechterspezifischen Marketing hervor. Frauen brauchen sie, um sich zu verwöhnen, schön zu fühlen, und ihre innere rosa Blume nach außen zu tragen, während Männer durch Coolness, Frische, Energie und Sportlichkeit angesprochen werden. Und letztendlich unterscheidet sich doch eigentlich nur der Geruch (wenn überhaupt).

Bei dm’s Produktreihe „The Wolf’s“ wird die Grenze zwischen den Geschlechtern noch deutlicher gezogen, wo sie doch von einem YouTube-Pärchen beworben werden, das als Aushängeschild für gelebte Stereotype bezeichnet werden könnte:

 


Tobi:  jetzt sind wir 3 1/2 Jahre zusammen und haben ein Haus und planen in den nächsten 3-4 Jahren Kinder.
Jomabelle: Gleich mehrere?
Maren/ Tobi: Ja, zwei auf jeden Fall!
Jomabelle: Junge oder Mädchen oder ist euch das egal?
Maren:  Ich hätte gerne Junge und Mädchen und das Mädchen gerne zuerst. Aber eigentlich solange es gesund ist, ist es eigentlich auch egal
Tobi: Ich hätte gerne nur Jungs!
Maren: Na, das ist ja klar. So a la David Beckham…
Tobi: Sie sind Pflegeleichter!!! Frauen brauchen sehr viel Aufmerksamkeit.

Tobi: Ich drehe gerne lustige Challenges, die mit Liebe oder etwas Ähnlichem mit meiner Freundin zu tun haben.   Aber wenn es jetzt um Männerthemen geht und ich über Jungs-Themen spreche, dann würde ich natürlich Sami bevorzugen und nicht Maren – das passt ja dann nicht. Dann ist es natürlich schon wichtig, dass man jemanden männlichen hat oder andere Personen im YouTube Bereich.

(Quelle: https://jomabelle.com/die-youtuber-maren-merkel-und-tobias-wolf-im-liebesinterview/)

(JG)

Foto: ©dm, 2018
Foto: ©dm, 2018
Foto: ©dm, 2018

* Spendenaufruf *

Der ‚Goldene Zaunpfahl‘, Preis für absurdes Gendermarkting ist eine ProBono-Initiative, wir arbeiten ehrenamtlich, haben aber Sachausgaben. Da unsere Kritik sich an Unternehmen richtet, wollen wir unabhängig bleiben von der Förderung durch einzelne Firmen. Deshalb bitten wir um Deine Hilfe!

Den Goldenen Zaunpfahl

>> mit einer Spende oder Fördermitgliedschaft unterstützen<<