Likör für Männer? Nur schwarz und hart

Foto: : Niederegger Online-Shop, Screenshot © klische*esc e.V.

Das Lübecker Traditionsunternehmen Niederegger hat sich im Rahmen der schon bekannten Gender-Marketingstrategie “Männersache” wieder einmal selbst übertroffen. Wir alle dürfen aufatmen, denn endlich gibt es das passende Likörfläschchen für Männer! Schwarz, schwärzer, Männerlikööör. Hören wir da eventuell ein kräftiges Grööölen im Produktnamen? Sehen wir vor unserem inneren Auge eventuell gestandene Mannsbilder, die sich das pechschwarze Gebräu voller Inbrunst hinter die Binde kippen?

“Genuss on the Go. (…) Zu später Stunde sorgt die Likör-Kreation Espresso Shot für beschwingte Stunden in entspannter Gesellschaft.” Aha. Glücklicherweise (!!!) handelt es sich hier nicht um einen leichten, fluffigen Sahnelikör, wie ihn angeblich Frauen trinken würden. Nein, nein. Hier wird alles kombiniert, was einen “echten Kerl” ausmachen soll: dunkle Farben, Alkohol, schwarzer Kaffee – und runter mit dem Shot! Ach ja, und das Grööölen nicht zu vergessen! Da kann jeder sorglos und unbekümmert zugreifen, ohne Männlichkeit einzubüßen. Oder?

Foto: privat @intheendink (Instagram).

Bei diesem Produkt wird wieder einmal ganz tief in die Genderklischee-Kiste gegriffen und von vorneherein festgelegt, wer den Likör kaufen (und trinken) soll. Unterschiede zwischen den Geschlechtern werden konstruiert und zementiert, Männer als stereotyper Einheitsbrei erfasst, der sich durch besondere (toxische) Stärke von vermeintlich weiblich Besetztem stets abzugrenzen hat. Andere Geschlechter werden ausgegrenzt.

Wir meinen: nicht nur Farben sind für alle da, sondern auch Marzipan und Liköre. Es wäre schön, wenn sich das Marketing-Team von Niederegger diese Weisheit zu Herzen nehmen würde.

Ein Wink mit dem Zaunpfahl geht nach Lübeck zur Niederegger GmbH
und ein herzlicher Dank für die Einreichung an Svea aus Hamburg @intheendink.

(cvm)

E: Frühjahr/2021