Altbacken statt frisch wie Salat

Frisches Grünzeug – Altbackene Werbebotschaft – Bonduelle mag Klischees. Im Gegensatz zum Partner, so verspricht es die Kampagne den Frauen, sei das Gemüse aus dem Beutel stets „knackig wie am ersten Tag“ und immer frisch gewaschen. Außerdem käme er immer „auf schnellstem Weg nach Hause“.

Mann ist Chips, Frau Salat
Foto: Screenshot klische*esc e. V.
Er säuft mit Freunden, sie isst allein
Foto: Screenshot klische*esc e. V.

Oh je. Wo soll man da anfangen? Hallo, ihr bei Bonduelle, was habt ihr euch nur dabei gedacht?

  1. Mal abgesehen von der ganzen Hetero-Zentrierung: Was soll diese Reproduktion dümmlicher Klischees über Männer? Dass sie sich nicht waschen und stets eine Ausrede finden, um nicht direkt nach Hause zu kommen? Kennt ihr etwa solche Männer?
  2. Was zeichnet das für ein Bild der Frauen, die mit diesen Männern zusammen sind? Dass es normal ist, jeden Abend nichts besseres zu tun zu haben, als auf den Typen zu warten?
  3. Wieso futtern hier schon wieder nur Frauen den Salat? Frauen essen auch andere Sachen gerne! Zum Beispiel Chips, wie der Typ im ersten Bild. Schön fettig und am liebsten vor dem Fernseher! Warum wird das hier so dargestellt, als seien Salatesser:innen die besseren Menschen? Diät-Kultur ist nichts Positives!
  4. Das Bild des dicken Kerls im Unterhemd vor dem Fernseher bedient zudem klassistische Klischees. Hier wird jemand negativ dargestellt, weil dessen Vorstellung von schöner Freizeit nicht Opernpremiere und Champagner ist. Wozu?
  5. Vom Salatessen wird man nicht automatisch dünn, ebenso, wie man vom Chipsessen nicht automatisch dick wird. Und was soll überhaupt dieses fatshaming? Wieso wird hier implizit ein dünner über einen dicken Körper gestellt? Alle Körper sind gute Körper und auch Frauenkörper müssen keinen unrealistischen Normen entsprechen.
  6. Männer trinken also gern einen Schnaps mit Freunden, und zwar lieber, als zur Freundin nach Hause zu gehen. Darin steckt das Klischee, dass es zuhause nur Gemecker gibt und die nörgelnde Partnerin am besten vermieden wird – oder nur mit Alkohol zu ertragen ist. Wie altbacken ist das denn?
Er stinkt, sie isst frischen Salat
Foto: Screenshot klische*esc e. V.
Typ schreibt Nachricht, dass er später kommt
Foto: Screenshot klische*esc e. V.

Liebes Bonduelle-Unternehmen, weder Euer Frauen- noch euer Männerbild ist zeitgemäß. Und nein, es ist auch nicht lustig. Sicherlich gibt es Menschen, die hier lachen. Aber wollt ihr das wirklich?! Diese Werbekampagne basiert auf altbackenen Klischees von vorgestern – von Frische ist da nichts zu spüren.

Und dass ihr es für notwendig erachtet, Gruppen von Menschen abzuwerten, um euren Salatbeutel aufzuwerten, spricht übrigens auch nicht besonders für euer Produkt.

Ein schwungvoller Wink mit dem Zaunpfahl zur Bonduelle GmbH nach Reutlingen!

(jl)

Begründung der Jury

Offenbar besonders launig will Bonduelle seine Salat-Beutel als ‚frisch‘ bewerben, holt dabei aber nur dümmliche Rollenklischees aus der Konserve. Schlanke, salatessende Frauen, die an ihren dicken, ungewaschenen und natürlich nur mit Unterwäsche bekleideten Männern verzweifeln – wäre der Salat genauso frisch wie die Ideen der Werbeverantwortlichen, die Kundinnen sollten einen weiten Bogen um ihn machen. Potenzielle männliche Kunden hat Bonduelle ja ohnehin schon kampflos ans Chipsregal verloren.
(Martin Rücker)