„Als Mutter…“ sind Sie zuständig. Und zwar allein, wie’s aussieht.

Der Werbespot für Folgemilch von aptamil reproduziert das Bild vom Jungen, der Abenteurer oder Naturwissenschaftler wird und vom Mädchen, das die Wahl hat zwischen Ballerina und Mutter. So oder so ist laut Off-Text die Mutter verantwortlich („Als Mutter wissen Sie, dass sie vom ersten Tag an die Zukunft ihres Babys mitgestalten…“) und der Vater? Glänzt in dem Spot durch Abwesenheit. Eine Einreichung für den Goldenen Zaunpfahl 2017.

Für den Deutschen Werberat geht der Spot klar, denn Balletttänzerin sei schließlich ein Leistungssport. Die britische Entsprechung des Deutschen Werberats ‚ASA‘ (Advertising Standards Authority), hat den Hersteller für seinen Spot in Großbritannien abgemahnt, und ihn als diskriminierend eingestuft.

(as)

Screenshot aptamil Spot
Fotos aus dem Werbespot von Milupa Nutricia GmbH / Screenshots klische*esc e.V.

 

 

Auf dem Laufenden bleiben?

Auf den Internetseiten des Vereins für den Newsletter anmelden und über die nächste Preisverleihung, Termine, Nominierte etc. informiert werden?