Prinzessinnen-Früchtchen vs. Prinzen-Früchtchen

Babybrei, geschlechtergetrennt. Rote Früchte sind natürliche für Mädchen (Cassis), für die Jungs darf es gerne auch exotisch sein (Mango). Geschlechtergetrennte Angebote von Lebensmitteln suggerieren, dass sich Jungen und Mädchen unterschiedlich ernähren müssten, was nicht stimmt. Was hier angelegt wird, wird dann weiter und weiter bedient, bis wir am Ende zu der Überzeugung gebracht werden, Männer bräuchten mehr Fleisch auf dem Teller und für Frauen reicht auch ein kleiner Salat. Dabei wäre es gerade für Männer wichtig, mehr auf die eigene Ernährung zu achten. Die Lebensmittelindustrie könnte da durchaus einen Teil der Verantwortung übernehmen.

Fotos: (c) Aldi Süd (Milasan) / Screenshots: klische*esc e.V.

* Spendenaufruf *

Der ‚Goldene Zaunpfahl‘, Preis für absurdes Gendermarkting ist eine ProBono-Initiative, wir arbeiten ehrenamtlich, haben aber Sachausgaben. Da unsere Kritik sich an Unternehmen richtet, wollen wir unabhängig bleiben von der Förderung durch einzelne Firmen. Deshalb bitten wir um Deine Hilfe!

Den Goldenen Zaunpfahl

>> mit einer Spende oder Fördermitgliedschaft unterstützen<<