Männer-Bratwurst

Da ist sie wieder, die „Männer-Bratwurst“ und „Frauen-Bratwurst“ von Edeka / Rasting. Ja, Männer-Bratwurst! So wie Erdbeer-Joghurt, Kartoffel-Suppe, Erdnuss-Butter. Der Name sagt, was es ist. In vielen Fällen. Nicht in diesem. Denn hier sollte nicht vom Namen auf die Inhaltsstoffe rückgeschlossen werden. Tatsächlich handelt es sich um eine Art „Zwiebel-Bratwurst“ und eine „Kräuter-Bratwurst“ – dem Kleingedruckten zufolge. Aber wer liest das schon. Hauptsache in GROSS-BUCHSTABEN die Zielgruppe verkünden. Vorschreiben, wer was zu mögen hat. Und bei Kritik behaupten, man könne ja ruhig das jeweils andere… GESCHENKT! Kinder mitdenken, bitte. Die Botschaft ist in der Welt, an allen Ecken, und immer wieder: Männer brauchen es angeblich schärfer, Frauen haben’s mit Grünzeug. Alle anderen sind irgendwie… ja, was, untyisch? Danke für Nichts. Einreichung für den Goldenen Zaunpfahl 2019.
(as)

Foto: (c) Fleischhof Rasting GmbH / Screenshot klische*esc e.V.

P.S. Die Fleischhof Rasting GmbH brüstet sich sogar damit, die geschlechtertrennten Würstchen erfunden zu haben. Nichts, womit sich angeben lässt, finden wir.

Foto: (c) Fleischhof Rasting GmbH / Screenshot klische*esc e.V.

Auf dem Laufenden bleiben?

Auf den Internetseiten des Vereins für den Newsletter anmelden und über die nächste Preisverleihung, Termine, Nominierte etc. informiert werden?