Augenpflaster süß vs. wild

Dass medizinische Hilfsmittel für Kinder (z.B. diese Augenpflaster) bunt und lustig statt langweilig und hautfarben gestaltet sind, hat sicherlich eine motivierende Funktion. Aber auch hier geht es mal wieder nicht ohne: Bereits beim ersten Blick ins Gesicht des Kindes müssen Klischees herhalten.

Die Firma 3M bietet ihre Opticlude Silicone Augenpflaster auf Bestellblocks in Apotheken an. Die Kinder bzw. Eltern können hier zwischen verschiedenen Motiven auswählen. Aber nicht etwa jedes Kind aus allen Motiven.

Der „Bestellblock Girls“  ist nicht nur farblich eingeschränkter auf viel pink/rosa/lila (dank der Eisprinzessin ist nun auch ein glitzerndes Türkis mädchensalonfähig…). Vor allem schauen einen viele süße, sexy, hübsche Figuren nach Kindchenschema mit devotem Blick an.

Foto (c)3M™ Opticlude™ , Screenshot von klische*esc e.V.

Die Figuren auf dem „Bestellblock Boys“ hingegen kommen lässig, cool, abenteuerlustig, bestimmt, gefährlich, bisweilen grimmig, böse und natürlich actionreich und furchtlos daher (so furchtlos, dass einige „Designs für Kinder ab 6 Jahren empfohlen“ sind).

Foto (c)3M™ Opticlude™ , Screenshot von klische*esc e.V.

(sb)

Auf dem Laufenden bleiben?

Auf den Internetseiten des Vereins für den Newsletter anmelden und über die nächste Preisverleihung, Termine, Nominierte etc. informiert werden?