Die 5 Nominierten 2018

> ‚papa & me‚, Sigikid

> ‚Herren des Feuers‚, Edeka

> Die Bibel für Frauen – die Bibel für Männer, SCM R. Brockhaus-Verlag

> Barbie Experimentierkasten, Kosmos Verlag

> Jako-o-Katalog, Jako-o

 

 


Papa & me‘, Sigikid 2017

‚Männer in Kitas‘, ‚Elterngeld plus’… Es gibt eine ganze Reihe von wichtigen, sozial-politischen Initiativen mit dem Ziel, mehr Männer für Familienarbeit, Erziehungsaufgaben und Care-Berufe zu gewinnen, ein Ziel, das vielleicht auch Sigikid mit seiner Kollektion ‚Papa & me‘ unterstützen möchte. Allerdings sind sich Konsument*innen und die Jury des Goldenen Zaunpfahl einig, dass Bohrmaschinen, Sägen und Hammer aus Plüsch dafür ungeeignet sind, weil damit wieder einmal das eingeschränkte, klischeehafte Männlichkeitsbild reproduziert wird, das es vielen Männern schwer macht, sich in die Care-Arbeit einzubringen. Der Hersteller erklärt, es handle sich um ein Produkt, „das sich speziell an den Mann wendet und ihm den Kauf von Spielsachen für sein Baby erleichtert“. Hatten Väter bisher tatsächlich Hemmungen, mit ihrem Baby zu spielen, weil sie sich ohne Stoffhammer und Kuschelbohrer nicht zu helfen wussten? Und wenn schon Kuschelwerkzeug (… Srsly?), warum soll es speziell für Söhne und nicht auch für das Spiel mit einer Tochter geeignet sein?

„Themen, die auch dem Kind im Manne Spaß machen“

Eine Kollektion speziell für Super Papas. […] Dieses Spielzeug lässt das Herz jedes passionierten Heimwerker-Vaters höherschlagen: die erste kleine Bohrmaschine für seinen Sohn! Natürlich ist sie plüschig weich und kann keine Löcher bohren. Aber sie sieht aus wie Papas echter Bohrer, sogar einen roten Plüschdrücker hat sie, und sie macht auch ein Geräusch – sie spielt ein Schlaflied.“ […]  „Da lacht das Herz des passionierten Heimwerker-Vaters! Sein kleiner Junge darf mit interessierten Kulleraugen verfolgen, wie sich einige von Papas Lieblingsutensilien über seinem Bettchen drehen: Hammer, Zange, Schraubenschlüssel… Vielleicht wird so schon das Interesse am „Do-it-yourself“ Ihrem Baby in die Wiege gelegt?“, (www.sigikid-shop.de)

Herren des Feuers“, Edeka 2017

Inzwischen hat sich herumgesprochen, dass Fleischverzehr in Maßen statt rauen Mengen sowohl dem Körper als auch der Umwelt gut tut. Edeka nutzt die Grillsaison lieber, um Fleisch als männlich konnotiertes Grundnahrungsmittel zu verkaufen und weibliche Vorlieben als „Chichi“, als „Puppenfest“ und „Barbie-Q“ herabzusetzen. Gemüsefans und andere spießige Weicheier im Reihenhaus, müssen von den Horden aus dem Wald in die Flucht geschlagen werden, übrig bleibt nur der standhafte Mann. Ein Riss geht durch die Edeka-Werbeanzeige, die in „Männergrillen“und „Frauengrillen“ trennt – ein Wink mit dem Goldenen Zaunpfahl ist die Antwort.

„Am Anfang war das Feuer. Von Gottes Hand als Blitz entfacht,
brennt und glimmt die lodernd Flamme, die aus Knaben Männer macht.
Glühend heiße Leidenschaft, roh und echt, schon seit Anbeginn von Raum und Zeiten,
als die Welt grad frisch geschmiedet ward, ist ’s unsre Art, erlegtes Wild zuzubereiten.
Das Lauffeuer erobert aller Herren Länder. Man versammelt um die Flamme sitzt.
Krönt sie den zum Schöpfungs-König, der die größte Feuerkraft besitzt. Nicht nur die Zeit reift mit all den Jahren. Erhobener Mann ist kultiviert und aufgeklärt. Und noch immer gart er seine Nahrung in dem Feuer, das Ewigkeiten währt. Doch heut, was ist bloß daraus geworden? Ein Puppenfest, ein Barbie-Q. Was wird dabei nicht alles angericht’: Salat, Brot und noch Dips dazu. Getränke mit Spritz, die sich zum Hugo machen, Lampions, aufgereihte, hölzern Spießer-Spieße, überfüllte Champignons.
Du bist kein Sklave der Foodtrend-Obsession. Du bist ein Herr des Feuers!
Denn am Ende steht einzig, was von Natur gegeben man als Mann nur will.
Nur ich, mein Fleisch und die Flamme in meinem Grill.“  (www.edeka.de/herrendesfeuers)

Barbie-Experimentierkasten, Kosmos Verlag 2017

Mädchen und junge Frauen für naturwissenschaftlich-technische Fächer und Zusammenhänge zu begeistern, ist ein wichtiges Thema, dem sich viele Initiativen aus Politik, Wissenschaft und Industrie widmen. In der Presseinformation zum Barbie-Experimentierkasten betont Kosmos, dass das auch Ziel des Verlages sei. Konsument*innen und die Jury des Goldenen Zaunpfahl sind sich dagegen einig, dass drehbare Schuhregale und Waschmaschinen keine geeigneten Beispiele sind, um das physikalische und technische Selbstbewusstsein von Mädchen zu fördern.

„Mit dem ersten Barbie® Experimentierkasten entdecken Mädchen ab sechs Jahren, wie viel Spaß in MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) steckt.“ Presseinformation Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG

 

… bauen sie sieben verschiedene Modelle, z.B. einen drehbaren Kleiderständer, ein rotierendes Schuhregal oder eine Waschmaschine.

Jako-o-Kataloge, Herbst / Winter 2017

Die geschlechtliche Trennung von Handarbeiten und Werkunterricht wurde pädagogisch in Frage gestellt und in Schulen zum Vorteil aller Kinder schon vor 40 Jahren aufgehoben. JAKO-O scheint damit nicht einverstanden zu sein. Im Herbst-Katalog 2017 trennt eine Doppelseite die „Jungs / Kreativität“ mit Werkbank von der „Kreativität / Mädchen“ mit einer Nähmaschine. Beides schlicht „für Kinder“ anzubieten wäre die fortschrittliche Alternative, stattdessen träumt ein Mädchen im weißem Kleid auf einer anderen Katalogseite von ihrer Hochzeit. Das Bild, auf dem Vater und Sohn vom Steg aus in einen See pinkeln unterschreibt JAKO-O mit Zeilen zur „maskulinen Natur der Sache“.

JAKO-O war mit der klischeehaften Abbildung einer Spielküche bereits für den Goldenen Zaunpfahl 2017 nominiert und befand: „Das nominierte Bild ist nicht repräsentativ für das bewusst genderneutrale Marketing von jako-o.“ Dieses Jahr ist der Katalog als Ganzes nominiert.

 

Handarbeiten für Mädchen, Werken für Jungen

Die Bibel für Frauen – die Bibel für Männer, SCM R. Brockhaus-Verlag, 2017

Frauen saßen in der Kirche mal auf der linken Seite und die Männer rechts, also auf der „richtigen“ Seite. Diese früher übliche Sitzordnung und Trennung der Geschlechter ist längst überwunden, aus Gründen dachten wir. Ob der SCM R. Brockhaus-Verlag zurück möchte in diese klar strukturierten Zeiten, wissen wir natürlich nicht, auf jeden Fall gibt es dort seit März 2017 jetzt schon mal zwei verschiedene Bibeln zu kaufen, eine für Männer und eine für Frauen.

„Artikel über Männerthemen aus biblischer Sicht“, „Mit der Metall-Optik lässt schon der Umschlag erkennen, was für eine Bibel man in den Händen hält. Eben eine Bibelausgabe für Männer“ […] … kommt nicht nur optisch feminin und geschmackvoll daher … Themen wie: Mit Sorgen zurecht kommen.“ […] „Das perfekte Geschenk für Männer! Die Neues-Leben-Übersetzung dieser Bibel ist alltagsnah und schnörkellos – wunderbar geeignet zum Draufloslesen und zum Tiefergraben. Die Worte Jesu sind in dieser Ausgabe übrigens rot gedruckt! Neben dem Bibeltext findet man auch über 180 farbig gestaltete Sonderseiten mit interessanten Beiträgen. So werden zum einen Männer der Bibel vorgestellt und zum anderen verschiedene Themen angesprochen wie „Die Bibel im Berufsalltag“ , „Vater sein“ , „Beten im Alltag“ , „Erfolgreich scheitern“ oder „Konstruktives Streiten“. “ (www.scm-brockhaus.de)

 

Die öffentliche Preisverleihung findet am 18. April um 19 Uhr im HAU Hebbel am Ufer in Berlin statt. Der Eintritt ist frei.

>> zur Programmvorschau auf den Seiten des HAU

 

 

Für die Unterstützung, für den Rückenwind und für einen wunderbaren Abend!

18. April, Verleihung des Goldenen Zaunpfahls 2018

Dank!  <